KLEINTIERPRAXIS

Tierärztin

Dr. Silke Mehlhose-Koch Beckhausstrasse 173

 33611 Bielefeld 

KONTAKT

Telefon :                                   0521 .    86617

Fax        :                                   0521 . 872876

Mail       :   info@kleintierpraxis-bielefeld.de

Web      :     www.kleintierpraxis-bielefeld.de

  • White Facebook Icon

© created by AGENTUR HAYÉ

www.agentur-haye.de

www.vetambiente.de

Bildnachweise: FOTOLIA . PIXABAY . EIGENE . MBST . Ganzauge . Dirk Lenzen . Joe Voß . Fotostudio Stefan Theunissen

Kleintierpraxis Dr.Silke Mehlhose-Koch / Geriatrie

Wo ist nur die Zeit geblieben ?
Wie bei einem alternden Menschen, steigt auch bei den Tieren die Krankheitsanfälligkeit im Alter, denn die Abwehrkräfte lassen nach und die Leistungsfähigkeit des Organismus nimmt allmählich ab. Vorbeugende Maßnahmen, wie Impfungen und regelmässige Bodychecks helfen, die Gesundheit der älteren Tiere zu erhalten.

 

Verdient hat es der treue alte Gefährte, nun bestmöglich versorgt zu werden. Ein altes Tier fordert natürlich auch den Menschen, durch eventuelle Gebrechen, vielleicht Unsauberkeit oder beginnende Demenz. Es braucht mehr Pflege, muss öfter vor die Tür und kann nicht mehr alles mitmachen. Es sieht und hört schlechter, die Gelenke schmerzen, die Blase drückt öfter, die Konzentration fällt schwerer.

Im Alter entwickeln unsere tierischen Freunde oft Unverträglichkeiten und bedürfen ggf. besonderer Ernährung und/oder aufgrund von Krankheiten einer besonderen Medikamenteneinnahme. Dann sind Routine- und Kontrolluntersuchungen von Blut, Urin usw. notwendig. Wir verfügen über ein hauseigenes Labor, da oft schnell Untersuchungsergebnisse benötigt werden, um eine entsprechende Therapie einleiten oder anpassen zu können.


Tiere im Seniorenalter benötigen darüber hinaus mehr Zuwendung und Pflege, als in ihrer Jugend. Häufig ist es ratsam, die Ernährung des Seniors umzustellen, um Übergewicht zu vermeiden oder einem Nährstoffmangel vorzubeugen.

Wir beraten Sie gerne !
 

Wenn die Leistungsfähigkeit der Sinnesorgane wie Augen und Ohren nachlässt, muss der Umgang mit dem Tier seinen verbliebenen Fähigkeiten angepasst werden.


Alte Hunde und Katzen haben in der Regel ein erhöhtes Ruhebedürfnis, während die Beweglichkeit, die sportliche Kondition und die Bewegungsfreude abnehmen. Dennoch bleiben Bewegung und Spiel ein ganzes Leben lang wichtig für die Gesundheit und die Lebensfreude des treuen Gefährten. 

 

Gerne begleiten wir Sie während Ihres neuen Lebensabschnittes.

Ihre Tierärztin

Dr. Silke Mehlhose-Koch

Geriatrie.