KLEINTIERPRAXIS

Tierärztin

Dr. Silke Mehlhose-Koch Beckhausstrasse 173

 33611 Bielefeld 

KONTAKT

Telefon :                                   0521 .    86617

Fax        :                                   0521 . 872876

Mail       :   info@kleintierpraxis-bielefeld.de

Web      :     www.kleintierpraxis-bielefeld.de

  • White Facebook Icon

© created by AGENTUR HAYÉ

www.agentur-haye.de

www.vetambiente.de

Bildnachweise: FOTOLIA . PIXABAY . EIGENE . MBST . Ganzauge . Dirk Lenzen . Joe Voß . Fotostudio Stefan Theunissen

Kleintierpraxis Dr.Silke Mehlhose-Koch / Ohrenpflege

Ritual Ohrenpflege

Schlappohr, Knickohr oder Stehohr?

Zunächst ist es völlig egal, welche Form das Ohr Ihres 4-beinigen Kumpels hat. Ohren müssen gereinigt und gepflegt werden. Nicht nur bei Menschen. Lächerlich? Keinesfalls! Gerade bei Rassen mit langhaarigen Schlappohren, sollte man täglich mal einen Blick ins Ohr werfen. Denn sie werden weniger belüftet, sind feucht und warm. Daher sind sie der perfekte Ort für Keime, Bakterien und Pilze. 

Rassen mit behaarten Ohren – wie z.B. der Pudel – haben die Gefahr, dass das Fell in die Ohren hineinwächst und so zur Verstopfung des Gehörganges führen kann. Sind die Gehörgänge erstmal verstopft, kann das Ohrenschmalz nicht mehr richtig abfließen. Das Ohr wird dadurch nicht mehr richtig mit Luft versorgt und es kann so schnell zu schwerwiegenden Entzündungen kommen.

Aber auch Knickohren sind, aufgrund ihrer engen Gehörgänge, oft von Verschmutzungen betroffen. 

Wir raten Ihnen, machen Sie aus dem täglichen Ohrencheck ein Schmuse-Ritual. Zeigen sich Veränderungen am Hautbild oder Rötungen, sollten Sie umgehend den Tierarzt Ihres Vertrauens aufsuchen. Grundsätzlich gilt vorbeugen ist besser, als behandeln zu müssen. 

Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie Ihrem Liebling die Ohren reinigen.

Ihre Tierärztin

Dr. Silke Mehlhose-Koch

Ohrenpflege.